Hubba Bubba: Kaugummi mit Fruchtgeschmack

12.06.2015 14:27

Hubba Bubba KaugummiHubba Bubba – dieses Kaugummi steht für Fun und viel Geschmack und lässt den Spaß der Kindheit wieder aufleben.

Die größte Kaugummiblase der Welt, die im Gunness-Buch der Rekorde genannt wird, hat einen Durchmesser von 58,4 Zentimeter. Angeblich wurde sie mit drei Hubba Bubbas gemacht.

Im Vergleich zu anderen Kaugummis lassen sich mit Hubba Bubba besonders große Kaugummiblasen erzeugen. Außerdem kleben die Kaugummis weniger und lassen sich so leichter vom Gesicht entfernen, wenn die Blasen geplatzt sind.

Die bunten Kaugummis gehören zum US-amerikanischen Süßwarenhersteller Wrigley und wurden 1978 in Deutschland, ein Jahr später in den USA eingeführt. Heute gibt es Hubba Bubba in 80 Ländern, allerdings kann sich das jeweilige Sortiment unterscheiden.  1990 stoppte die Produktion der Marke in den USA, wurde aber 2004 unter dem Namen Hubba Bubba Max, mit einer Kombination aus zwei Geschmacksrichtungen, wieder aufgenommen. Aktuell wird die originale Geschmacksrichtung in den USA unter dem Namen Outrageous Original verkauft.

Der Name Hubba Bubba kommt übrigens von der Phrase „Hubba Hubba“, welche Angehörige des Militärs im 2. Weltkrieg nutzten, um etwas zuzustimmen.

Den großen Erfolg verdankt Wrigleys auch den markanten Werbespots für das Kaugummi. Die Figuren „Hubba & Bubba“ sind unzertrennbar mit der Marke verbunden. Die Comic-Riesenblasen erlebten aufregende Abenteuer im Fernsehen und in Zeitschriften, zum Beispiel in den Yps-Heften. Damit wurden sie fast so legendär wie das Produkt selbst.

Hubba Bubba Produkte und Geschmacksrichtungen

Die ersten Hubba Bubbas gab es in zwei Geschmacksrichtungen: Pfefferminz – weiße Kaugummis in grüner Packung – und Frucht – rosa Kaugummi in rosa Verpackung. Das Sortiment wurde über die Jahre weiterentwickelt, wobei die meisten Sorten einen Fruchtgeschmack haben. Lange Zeit gab es Hubba Bubba in einer Packung mit fünf Kaugummis. Aber auch hier hat sich einiges geändert und heute gibt es zahlreiche Verpackungsvarianten.

Hubba Bubba Klassik gibt es seit 1978 in einer 5er Packung mit wechselnder Geschmacksrichtung

Hubba Bubba Bubble Tape kam 2002 auf den Markt und ist Kaugummi, das als langes Band (bis zu 1,80m) auf einem bunten Abroller aufgewickelt ist. Hier kann jeder selbst entscheiden, wie groß sein Kaugummi sein soll.

Hubba Bubba Mix & Match wurde Anfang 2005 in einer Packung, die an eine Zigarettenschachtel erinnert, eingeführt. Das Päckchen war in der Mitte getrennt und auf jeder Seite waren Kaugummikügelchen mit je einer Geschmacksrichtung.

Hubba Bubba Glop ist ein großes rundes Kaugummi, das einen flüssigen und nach Frucht schmeckenden Kern im Innern hat. Es wird seit Ende 2006 verkauft.

2012 arbeitete Hubba Bubba mit der Dr Pepper Snapple Group gemeinsam an neuen Geschmacksrichtungen. Es entstanden Hubba Bubba Dr. Pepper und Orange Crush. Ein Jahr später kammen A&W Root Beer und Hawaiian Fruit Punch zum Sortiment hinzu.

Anleitung für die perfekte Kaugummiblase

Wer eine große, perfekte Kaugummiblase machen will, sollte gleich mehrere Hubba Bubbas auf einmal in den Mund nehmen. Das Kaugummi sollte gekaut werden, bis es sich schön weich anfühlt. Dann eine Kugel formen und diese hinter die Schneidezähne legen. Mit der Zunge eine kleine Mulde hineindrücken und anschließend gleichmäßig und fest dagegen blasen. Wer ausreichend Puste hat, kann so eine Riesenblase machen. J

 


Kommentar eingeben